Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

  1. Der Besteller kann – vorbehaltlich Ziffer 5 – seine Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens (am Tag) nach Erhalt der Ware und dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

    BG Publishing & Merchandising GbR
    Postfach 21 04
  2. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben.
  3. Kann der Besteller die empfangenen Leistungen ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er dem/der BG insoweit Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung, wie sie etwa auch im Ladengeschäft möglich gewesen wäre, zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Besteller die Wertersatzpflicht vermeiden, wenn er die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt. Die Bestimmungen dieses Absatzes gelten nicht, wenn die gelieferte Ware nicht der bestellten Ware entspricht oder mangelhaft ist.
  4. Paketversandfähige Ware ist an BG zurückzuschicken. Die Versendung erfolgt auf Gefahr von BG. Die regelmäßigen Kosten der Rücksendung trägt der Besteller, es sei denn die Ware entspricht nicht der bestellten Ware oder ist mangelhaft, Sofern der Bestellwert mehr als 40,00 EUR beträgt und der Besteller Verbraucher ist, erstattet BG dem Besteller die Kosten der Rücksendung. Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Besteller auf dessen Aufforderung hin abgeholt. Die Erstattung von Zahlungen hat innerhalb von 30 Tagen zu erfolgen. Die Frist beginnt für den Besteller mit Absendung seines Widerrufs, für BG mit dem Empfang des Widerrufs.
  5. Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen mit Bestellern, die keine Verbraucher sind. Es besteht ebenfalls nicht bei Verträgen über die Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen (z.B. CDs, Videokassetten, DVDs) oder Software, die vom Besteller entsiegelt worden ist sowie bei Leistungen, die online (z.B. Software zum Download) übermittelt worden sind. Ferner besteht das Widerrufsrecht nicht für Waren, die nach Kundenspezifikationen gefertigt wurden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die naturgemäß für die Rückgabe ungeeignet sind (z.B. versiegelte Ware nach Entfernung der Versiegelung). Im Übrigen gelten § 312b Abs. 3 und § 312d Abs. 4 BGB.
  6. Im Falle des Ausschlusses des Widerrufs hat der Besteller bei einer Rücksendung der Ware an den/die BG die Kosten der erneuten Versendung an ihn zu tragen. Das gleiche gilt, wenn der Besteller die Sache an den/die BG zurücksendet, nachdem die Frist für den Widerruf oder die Rücksendung der Ware nach Ziffer 1.1 abgelaufen war.

Zurück
Parse Time: 0.177s